Mit regelmässigen Abständen werde ich immer wieder angefragt oder angeschrieben, wie man bzw frau Fotomodel werden kann. Kurz gesagt ist es ganz einfach, was ich allen, die mich anfragen sage: Stehe vor eine Kamera und lasse ein Foto von Dir machen, dann bist Du schon Fotomodel. Ja, so ist es! Ich definiere es ganz einfach: Die Person vor der Kamera ist das Model und die Person hinter der Kamera, diejenige Person, welche die Kamera bedient, ist der Fotograf.
Nun, das macht das ganze nicht einfacher und die Frage war viellicht auch ein wenig zu ungenau gestellt. Aber ich beantworte diese ein wenig genauer.
Es gibt viele Arten ein Fotomodel zu werden. Entweder einfach und ohne Aufwand dafür mit wenig Erfolgchancen oder Du machst was dafür, dafür stehen die Chancen höher.

Die Möglichkeiten Fotomodel zu werden:

Die einfachste Art ohne viel Erfolgschancen
Mache nichts und lasse Dich einfach finden. Wenn der Modelscout oder ein Fotograf in Dir die nächste Gisele Bündchen oder Naomi Campbell sieht, wird er sich sicher bemerkbar machen.
Aber wieso genau Gisele Bündchen oder Naomi Camopell? Man sagt, Giselle Bündchen sei von einem Modelscout in einem Fastfood Restaurant entdeckt worden und Naomi Campell auf einem Flughafen. Also auch diesen Weg gibt es. Aber Vorsicht: Sei kritisch, höhre auf Deinen Bauch und vorallem: Gehe auf keinen Fall mit dem Scout oder dem Fotograf (kann natürlich auch in weiblicher Form sein) mit!!!! Lasse Dir eine Geschäftskarte/Visitenkarte geben und checke die Homepage der Agentur / des Fotografen.

Höre Dich in Deinem Kollegenkreis herum
Heutzutage, in der Digitalen Welt, sind gute Fotokameras sehr erschwinglich und praktisch jeder hat sie Zuhause. Da ist die Chance gross, dass Du in Deinem Kollegenkreis jemanden hast, der mit der Kamera umgehen kann oder eben sogar einen richtigen Fotografen. Also melde Dich doch bei ihm und frage nach ob er ein Shooting mit Dir machen möchte. Der Vorteil ist, Du hast schon einen „Beziehung“ mit ihm, schämst Dich weniger und bist schneller locker. Wenn es Dir gefällt, dann kannst Du immernoch einen zweiten Punkt in Angriff nehmen.

Buche ein Fotoshooting bei einem Fotografen
Der klassische Weg ein Fotomodel zu sein, ist ein Shooting buchen bei einem Fotografen. Dann hast Du schon gute Bilder von Dir in deiner Sedcard. Mit diesen Bildern kannst Du Dich bei anderen Fotografen melden oder dich bei einem Miss Contest oder einer Modelagentur / Modelkartei anmelden.

Bewirb Dich bei einer Modelagentur oder an einer Miss Wahl an
Modelagenturen und Misswahlen stellen hohe Anforderungen für die Auswahl ihrer Models. Bei Modelagenturen wird die Minimalgrösse 172cm vorausgesetzt (Ausnahmen bestätigen die Regel) und wenn Du nicht in das Modelschema passt, dann kannst Du es gleich vergessen bei den Agenturen. Bei Misswahlen mitzumachen ist weniger schwer, was die Minmalmasse angehen, dafür bewerben sich sicher auch dreimal soviel auf die freien Plätze. Bei diesem Weg, muss Dein Privates Umfeld wie auch dein Berufliches Umfeld dahinter stehen. Als Miss stehst Du dann im Rampenlicht und representierst Sponsoren, einen Kanton bzw bei der Miss Schweiz Wahl auch ein Land.

Melde Dich in einer Modelkartei an
Melde Dich bei einer Modelkartei an, damit signalisierst Du, dass Du bereit bist für Shootings. So müssen die Fotografen nicht umständlich nach Models suchen. Wenn Du Dein Profil genau und aktuell ausgefüllt hast, können Dich die Fotografen für ihre Ideen und Projekte anschreiben. Schaue aber auch dort das Profil des Fotografen genau an, sprechen die Bilder mich an, möchte ich auch diese Art von Bilder und vorallem: Will er auch das machen, was Du machen willst? Wenn er Dich gleich anschreibt, er möchte mit Dir ein Dessous Shooting machen, so sage leiber einmal zuviel ab als einmal zuwenig.